Die falsche Demut: Ein Märchen und sechs Kurzgeschichten (German Edition)

A Companion to Twentieth-Century German Literature
Free download. Book file PDF easily for everyone and every device. You can download and read online Die falsche Demut: Ein Märchen und sechs Kurzgeschichten (German Edition) file PDF Book only if you are registered here. And also you can download or read online all Book PDF file that related with Die falsche Demut: Ein Märchen und sechs Kurzgeschichten (German Edition) book. Happy reading Die falsche Demut: Ein Märchen und sechs Kurzgeschichten (German Edition) Bookeveryone. Download file Free Book PDF Die falsche Demut: Ein Märchen und sechs Kurzgeschichten (German Edition) at Complete PDF Library. This Book have some digital formats such us :paperbook, ebook, kindle, epub, fb2 and another formats. Here is The CompletePDF Book Library. It's free to register here to get Book file PDF Die falsche Demut: Ein Märchen und sechs Kurzgeschichten (German Edition) Pocket Guide.

Dinter, Artur — A student of the natural sciences, Dinter became a teacher, then turned to the theatre; he became increasingly anti-Semitic and reached notoriety with a trilogy of novels published between and The first of these was much acclaimed and widely read; in crudely sensational terms it describes the poisoning of the blood of a German woman, Johanna, through once having had intercourse with a Jew. The child born to Johanna and her husband Hermann, both blond and Germanic, is dark and of Jewish appearance.

Hermann kills the Jew and returns to find that his wife has killed the child and has committed suicide. A collection of Novellen appeared in , bearing the title of the first story, Die Ermordung einer Butterblume, an account of mental disturbance and, in fact, little more than a catalogue of neuroses. Wallenstein two vols , which appeared in , deals with the historical figures of the Thirty Years War but also hints at wider issues—the role of the individual during a time of massive upheaval. Man and nature are locked in a gigantic struggle: Comparisons have been made with Manhattan Transfer and Ulysses Hans Henny Jahnn and others referred in their reviews to the Irish novelist: Biberkopf sinks from one stage of degradation to another: Babylonische Wandrung curses the sin of pride and portrays with grotesque humour the passage of the hero through the Babylon of Western civilization in a journey of selfexploration and expiation.

The work appears formless a fusion of mythology, history, modern events, statistical facts and popular songs , but an inexhaustible richness cannot be denied. In he became a convert to Roman Catholicism and after the war he returned to Paris, working in the cultural department of the French military government his son Wolfgang had been killed in the war, fighting as a French soldier. Questions are asked concerning the possibility of responsible action and the ultimate meaning of human existence.

Doderer, Heimito von — Born near Vienna, Doderer enlisted in the Austrian army as a young man and became a Russian prisoner of war in Doderer studied history at Vienna University, received his doctorate in and dedicated himself to creating an epic description of the city he knew so well. He had published a book of poems, Gassen und Landschaften, in , also a short novel, Die Bresche, in , but Doderer felt that he needed the breadth of the full-scale novel to do his subject Vienna justice.

Other novels, Ein Mord, den jeder begeht , Der Umweg and Die erleuchteten Fenster , are best regarded as sophisticated detective stories and thrillers, meant for a wide readership. The hero is one Melzer, former imperial officer, now senior official in the new republic. The years —11 and —5 are compared and contrasted.

The book is felt to lack social awareness, despite the rich clutter A-Z 67 of its scenario. Doderer is concerned with a process which he calls Menschwerdung: A certain pretentiousness cannot be denied here, also much implausibility the worker Leonhard Kakabsa, for example, who experiences Latin as an almost mystical illumination.

After this epic re-creation of Vienna Doderer turned to shorter narrative forms: This novel is meant to be part of a cycle bearing the title Roman Nr. Der Grenzwald, a fragmentary part of this cycle, appeared posthumously in She made her final return to Germany in , since when she has lived in Heidelberg. She has also produced autobiographical writings, Von der Natur nicht vorgesehen , Aber die Hoffnung. Roman in Segmenten , revised version Her editorial work includes the anthology Nachkrieg und Unfrieden and Doppelinterpretationen , in which brief essays by readers and authors on poems by the latter are juxtaposed.

The A companion to twentieth-century german literature 68 poetological reflections present in the introductions and epilogues to these volumes are continued in the Frankfurt lectures Das Gedicht als Augenblick der Freiheit He also provided libretti for popular operettas: Dorst, Tankred — Dorst served in the army at the end of the Second World War, was a POW until , then studied German literature, art and drama in Munich, where he has continued to live.

Material Information

His plays since the early s are the result of a close working partnership with his wife Ursula Ehler. He then collaborated with the director Peter Zadek on the television film Rotmord , based on this play, and on the revue Kleiner Mann— was nun? The film scenario Sand , radio play , which explores the motives for a political murder in , was followed by A-Z 69 Eiszeit , on an old man who can be identified as the unrepentant Nazi sympathizer Knut Hamsun; with his stubborn will to live he is contrasted with his would-be assassin who commits suicide.

The late s were occupied with the Merz cycle, an extensive chronicle in various media of a middle-class family between the late s and the present consisting of Auf dem Chimborazo , play, radio play and television film , Dorothea Merz , novel and television film , Klaras Mutter , story and television film , Die Villa , play , Mosch , film , Fragment einer Reise nach Stettin , radio play , Die Reise nach Stettin , scenario and Heinrich oder die Schmerzen der Phantasie , play and radio play , which together form a vivid panorama of German history.

Karlos first performed is a version of the material made famous by Schiller in Don Carlos. Fernando Krapp hat mir diesen Brief geschrieben presents a woman between two constrasting men, Herr Paul , first performed a conflict between progress and stasis with surreal effects, as a young entrepreneur attempts to dislodge an old couple Paul and his sister from his new business premises. Wie Dilldapp nach dem Riesen ging is another play. A Werkausgabe has been in progress since He returned to Vienna in and again took up legal practice.

His prose works include the autobiographical Z. Drach can thus be associated with Lind, Hilsenrath and Tabori as an advocate of black humour in order to expose persecution in general and that of the Jews in particular. Late works are Ja und Nein: Oktoberlicht portrays a day in the life of a middle-aged woman who visits her scattered family after a stay in hospital; in Wer verteidigt Katrin Lambert? Eingeschlossen , in which Jesus and Prometheus confront one another as a social worker and an atomic physicist who have become the inmates of a mental hospital, represents a significant departure from the naturalism of her previous work.

For A-Z 71 many years he, together with Frisch, represented contemporary drama in German to the rest of the world. Early influences consisted of the theology absorbed at home—he was, especially in his early years, exercised by theological problems in what he recognized as a post-religious age and therefore approaches existentialism—and the plays of Thornton Wilder and Brecht. In the course of his career his work was marked by consistency of theme and a formal development towards ever greater emphasis on the grotesque, prompted by his early realization that the anonymity of the forces which control human fate nowadays cannot be reconciled with the traditional conception of tragedy: In the context of the breakdown of ideological confrontation in the late s, the play appears unwittingly prophetic.

His other writings include two volumes of Theaterschriften und Reden , , Der Mitmacher. A Werkausgabe in thirty volumes appeared in , Gesammelte Werke eight volumes in and Das dramatische Werk seventeen volumes in A Werkausgabe in seven volumes appeared in E Edschmid, Kasimir pseudonym of Eduard Schmid, — Edschmid studied Romance languages in Munich, Geneva, Paris and Strasbourg; he rapidly associated himself with the young writers of expressionism and became a tireless propagator and theoretician of that movement.

In a famous lecture 13 December he described the expressionists thus: Er sieht nicht, er schaut. Er schildert nicht, er erlebt.

Er gibt nicht wieder, er gestaltet. Er nimmt nicht, er sucht. Nun gibt es nicht mehr die Kette der Tatsachen: Nun gibt es die Vision davon. In later life he wrote on expressionism again Lebendiger Expressionismus ; his diary Tagebuch —60 also contains reminiscences. Ehrenstein, Albert — Born in Vienna, son of Hungarian Jewish parents, Ehrenstein was discovered by Karl Kraus, who published his poems and grotesque prose sketches in Die kackel. Ehrenstein is known, however, primarily as a lyric poet; Der Mensch schreit is a collection of expressionist verse, pacifist, dynamic and urgent in tone: Ehrenstein went to Switzerland during the First World War; he led a restless life afterwards, travelling through Europe and Asia in an attempt to find and cherish the finest manifestations of human civilization.

In the s other collections of poetry appeared: Ehrenstein fled to New York, where he died in a hospital for the poor in Gedichte und Prosa ed. Eich also achieved prominence in the s as the principal contributor, along with Ilse Aichinger, whom he married in , Ingeborg Bachmann and Wolfgang Weyrauch, to the renaissance of radio drama, composing some fifteen plays within the decade. In his treatise Negerplastik appeared, containing illustrations of African masks and statues. Einstein pleaded for a new three-dimensionality, finding in African carvings a sense of spatial structure similar to that created by cubism.

Jahrhunderts sought to combine the assessment of primitivism with social awareness. Einstein identified with the anarchists in the Spanish Civil War and fought with them; he returned to France, but was interned when the German armies invaded. Unable to return to Spain because of his previous involvement he committed suicide at Gave de Pau.

A companion to twentieth-century german literature 76 Eisenreich, Herbert —86 Eisenreich lived in Vienna and Upper Austria, except for a period of war service, four years as a writer for the newspaper Die Zeit and the radio in the Federal Republic and a stay in France. These and his novels show him to have been the last representative of a tradition of Austrian social fiction which reached its zenith in the work of Joseph Roth and Heimito von Doderer.

Die abgelegte Zeit is the surviving fragment of a novel which originally had the title Sieger und Besiegte and presents from the standpoint of the efforts of a number of characters to adapt to the situation after the Second World War in the spirit advocated by a resigned and conciliatory Austrian general in the theory of retreat he devises in the last weeks of the war. Elsner, Gisela —92 Elsner achieved fame and notoriety at a stroke with the award of the Formentor Prize for her first novel Die Riesenzwerge The gruesome, grotesque effects conveyed here by mainly concentrating on the meal rituals of the petty bourgeois family can be related to the distanced distortions evident in the work of Grass, Jakov Lind and the early Peter Weiss rather than to the Cologne realists Wellershoff, Herburger, Born with whom she was initially associated.

They are less manifest in her later novels, but she remained primarily a satirist of contemporary social and domestic mores in the Federal Republic, viewed from the committed standpoint of a member of the West German Communist Party. In Der Nachwuchs the narrator is a repulsive child treated as a pet by its parents and forced to make a late discovery of the world beyond the confines of the stuffy family house; narrator, family and neighbours appear, as in Die Riesenzwerge, in the same jaundiced light.

In the following novels the satire becomes more psychologically penetrating and socially specific: Das Windei covers forty years in the lives of a couple determined to maintain an affluence they have been brought up to take for granted by means of a shady construction business which ends in bankruptcy. Ende, Michael —95 Ende is the most prominent recent author of stories which aim to appeal to children and adults. His international success is based on Momo and Die unendliche Geschichte , both of which have been filmed.

In the second the framework narrative set in the real world and the core narrative set in the realm of fantasy are indicated and separated by red and green scripts until after the passing of a critical point which reverses the debilitation of fantasy which had threatened the central child figure. Engelke, Gerrit — From a working-class background, Engelke, apprenticed to a house-painter, turned early to poetry and in approached Dehmel for encouragement: With Kneip Engelke became quickly befriended; after enlistment in the outbreak of the war found him writing his novel Don Juan in Denmark Engelke grew closer to Lersch.

An enthusiastic proclamation of a higher humanity pulsates throughout much of his work. A selection of his poems appeared in a volume entitled Schulter an Schulter Engelke was killed near Cambrai on 13 October ; he is buried close to the spot where Wilfrid Owen was to die two weeks later. Rhythmus des neuen Europa appeared in reprinted Engelmann, Bernd — After service at the front Engelmann was confined to Dachau and other camps until He offered an alternative view of German history in the Deutsches Antigeschichtsbuch Wir Untertanen , covering the period from the Middle Ages to , Einig gegen Recht und Freiheit on the Weimar Republic and the Third Reich and Trotz alledem on German radicals during the last two hundred years.

He has lived as a free-lance writer or as a lecturer in Norway which inspired some bleak nature poems , Rome and the USA. Enzensberger is a polemicist schooled in the dialectic of Hegel, Marx and Adorno, to the last of whom he owes insights developed in the essays collected in Einzelheiten two volumes and , which rigorously analyse the West German media. His journalism has been collected in the volumes Politik und Verbrechen , Politische Kolportagen , Deutschland, Deutschland unter anderem , Palaver , Politische Brosamen , the seven travel reports Ach Europa!

The collections of poems Zukunftsmusik and Kiosk continue the process of growing scepticism and distance from earlier certainties, spiced with metaphysical wit. Diderots Schatten assembles all the writings on the French sage who has long been admired by Enzensberger. Enzensberger has been a key figure in the intellectual life of the Federal Republic from its foundation and his influence far transcends the reputation he has gained from his contribution to any single genre, even poetry. Occasionally derided as a chameleon figure he has demonstrated by his polemical talent, his wit, his cosmopolitanism, his versatility in several media and his ability to take a broad view of social and political developments and to assess their implications in a pragmatic spirit unusual in the German left, that, as in the days of Heinrich Heine, there is a place for positive subversion.

A visit to Italy turned his attention to questions of artistry rather than politics: As Dramaturg in Weimar —14 Ernst wrote a series of historical plays including Demetrios , Canossa , Brunhild and Ninon de Lenclos After the patriotic tone in his writing became more pronounced, and his conservative stance more extreme; the basic human problems, Ernst believed, were revealed more clearly in rural, even feudal, society than amongst the urban proletariat. His literary reputation is founded on his prose rather than his dramas: The hero of the first, one Hans Werther, rejects social and political pre-occupations and finds fulfilment in marriage and agriculture.

Most well-known are the collections of Novellen: His essays including Der Weg zur Form advocate restraint and order in writing and a hierarchical ideal in society. The attempt to rescue the verse-epic Das Kaiserbuch —8 , and Der Heiland was largely unsuccessful. His Gesammelte Werke now largely unread appeared between and in twenty-one volumes. The second novel, Alraune. Die Geschichte eines lebenden Wesens , was immensely popular a girl is born from the seed of an ejaculating victim of the hangman implanted in a certain Alma Raune in a nearby hospital: Ewers considered himself the herald of a fantastic Satanist movement that looked back to Poe and de Sade: Der Fundvogel is a sensational account of an enforced sex change.

Ewers was appointed to the Dichter-Akademie, but the Nazis, finding his earlier writings incompatible with visions of Nordic health, prohibited further writing and pronounced Ewers degenerate. His work is primarily of interest in the link that it provides between decadence, Satanism and National Socialism. Gesammelte Werke eight vols appeared in Seltsame Geschichten were published in Fallada became instantly famous with Kleiner Mann, was nun?

The protagonist Pinneberg attempts to defend his private happiness between the middle classes on the one hand and the proletariat on the other, dreading redundancy and the threat of impoverishment: Fallada, an alcoholic, wrote at a frantic pace to provide himself with funds; during the Third Reich he turned to idyllic romances and folksy legends. Damals bei uns daheim and Heute bei uns zu Hause are little more than autobiographies. The Russians elected Fallada as mayor of Feldberg in Mecklenburg two years before his death.

Fallada is a powerful story-teller who succeeds best when describing the narrow, sentimental world of the petite bourgeoisie: Fels, Ludwig — Of working-class origin, Fels has more successfully than any other contemporary social realist, with the possible exception of Kroetz, encapsulated in his poetry and prose the sadness, frustration, anger and disorientation of the under-class in the urban environment. Fels relies on experience and an unidealistic identification with his characters. Bleeding Heart is a novel on the ego-trip of a desperately jealous man set in Tangier.

Sturmwanderung and Die Hochzeit von Sarajewo are plays, the latter set in the Bosnian civil war. Feuchtwanger, Lion — Dramatic critic, playwright and novelist, Feuchtwanger made his reputation in the s with a series of historical novels. He helped Bertolt Brecht with Trommeln in der Nacht originally called Spartakus and collaborated with him on Leben Eduards des Zweiten von England; Brecht in turn helped him to revise his Warren Hastings, Gouverneur von Indien written , published and, some twenty years later, wrote with him Die Gesichte der Simone Machard.

A Jew himself, Feuchtwanger described as early as in Die Geschwister Oppenheim the sufferings and tribulations of his fellow Jews in Germany. He fled to France and also visited the Soviet Union; he became co-editor with Brecht and Willi Bredel of the anti-fascist literary review Das Wort, published in Moscow. His plays, mostly Old Testament and historical dramas, have not proved successful, apart from those written in collaboration with Brecht. Together with others, Feuchtwanger founded the Aurora publishing house in New York at the end of the war to bring out works in German for the reviving German market.

In he was awarded the Nationalpreis der DDR. His Gesammelte Werke appeared from —48; the Gesammelte Werke twenty vols from on, with a sixteen-volume edition appearing in Fichte, Hubert —86 The illegitimate son of a Jewish father, Fichte spent part of his childhood in a Catholic orphanage, an experience which formed the basis of his first novel Das Waisenhaus He then trained as an actor, but also worked on the land in North Germany and Provence before becoming a professional writer in Hamburg. Here he remained until his death, except for extensive journeys in South America and the Caribbean in connection A-Z 85 with his later anthropological works.

Nossack, Der Untergang and references to the ritual practices of AfroAmerican religions. These form the subject of the following works: Xango accompanied by a photographic volume with the same title , dealing with Bahia, Haiti and Trinidad, and Petersilie , on Santo Domingo, Venezuela, Miami and Grenada, which develop the preoccupation with abnormal sexual practices and psychopathology reflected in his earlier work.

What was completed of the planned nineteen parts of the cycle of novels Geschichte der Empfindlichkeit appeared between and Der kleine Hauptbahnhof oder Lob des Strichs, 3. Glossen set in Berlin this volume is not to be published until , 4. Glossen set in Rome, Greece, Egypt, Morocco , 6.

Der Platz der Gehenkten set in Morocco , 7. Roman der Ethnologie set in Brazil , unnumbered volumes: Forschungsbericht set in Belize , Psyche. In addition there are volumes of Paralipomena: These are assembled in a sixteen-volume cassette. Flake turned to traditional writing after the war and sought to promote understanding between France and Germany: In the s Flake embarked upon a Badische Chronik; he also wrote essays on French literary figures, his best being on the Marquis de Sade , whose preface attempts to explain that it is necessary to describe the perverse in order fully to appreciate the norm.

An autobiography appeared in Es wird Abend. The Werke five vols appeared from to In she met Bertolt Brecht, who had the most far-reaching influence upon her work. More sober is Pioniere in Ingolstadt , a hard-boiled portrayal of the effect on the young girls of the town of the arrival of a troop of soldiers.

Avantgarde is a thinly-veiled portrayal of Brecht. Her play on Charles I, Karl Stuart, was first published in The Gesammelte Werke three vols appeared in , a four-volume edition in Flex had also A-Z 87 published two volumes of poems before the war and a historical tragedy in verse, Klaus Bismarck , dealing with an ancestor of the Prussian statesman Flex had been a private tutor to the Bismarck family.

This was reprinted in Riga as late as May Gesammelte Werke two vols appeared in He was famous for short stories concerning the lives of North German fishermen his father having been one: Schullengrieper und Tungenknieper , Fahrersleute and Nordsee He reached a wide readership with his novel Seefahrt ist not!

Much of his writing is in Plattdeutsch, particularly the Hamborger Janmooten His plays, Cilli Cohrs and Doggerbank posthumously, , are less successful. Fock also published a collection of Plattdeutsche Kriegsgedichte —15 , many of them humorous: Das schnellste Schiff der Flotte. Die besten Geschichten Gorch Focks appeared in The West German training-ship for young cadets is named after him.

Erinnerungen is an informative and sympathetic document. In Fontana contributed poems to a collection by A companion to twentieth-century german literature 88 E. Rheinhardt entitled Die Botschaft. Fontana turned increasingly to the novel: In appeared Der Weg durch den Berg, a novel dealing with the building of the St Gotthard pass; another novel dealing with the advantages and disadvantages of modern technology the use of gas is Der Atem des Feuers In his later years Fontana devoted himself to theatre criticism.

In he published Wiener Schauspieler, a portrayal of famous actors and actresses from Mitterwurzer to Maria Eis. A selection of his writings, Mond im Abendrot, was published in In Kaspar Hausers Tod analogies to the situation in Germany in anti-terrorist campaign are indicated in the funeral of the famous foundling murdered in Forte is also the author of numerous plays for radio and television in which everyday subjects are treated with original use of these media. In Der Artist im Moment seines Absturzes a play within a play shows actors coming to terms with their roles as a German writer and his wife in exile in Paris in Das Muster is a chronicle novel on how two families, Italian and Polish, settled in Germany and became linked.

Frank, Bruno — Frank can be associated with the generation of middle-class novelists active between the wars Heinrich and Thomas Mann, Lion Feuchtwanger, Franz Werfel, Hermann Broch who combined historical awareness, acute psychological insight and stylistic refinement and who were forced into emigration by the Nazis.

Frank became a member of the Californian emigration close to Thomas Mann, the influence of whose Der Tod in Venedig is evident in the development to a tragic close of Politische Novelle , a A-Z 89 work inspired by the wish for Franco-German reconciliation and European unity. Frank was drawn to proud solitary men with an Achilles heel and portrayed them with imagination and sympathy: His play Sturm im Wasserglas , about an unscrupulous small-town careerist, was adapted by James Bridie as Storm in a Teacup in Frank, Leonard — After training as a mechanic, Frank moved to Munich in , where he studied painting.

It later appeared as the introductory story of the collection Der Mensch ist gut Another much-read Novelle was Die Ursache , which Frank dramatized in Frank returned to Germany after the war, and received the Kleist prize for Der Mensch ist gut. In Frank escaped to Switzerland, France and finally America.

He returned to Germany in , published his autobiographical novel in and the Deutsche Novelle two years later. Frank is best regarded as a novelist who, through his leftwing political sympathies, remained on the fringe of the expressionist movement; his narrative prose is, however, traditional in structure. Gesammelte Werke in Einzelausgaben five vols appeared in ; the Gesammelte Werke six vols in ; Die Summe in A companion to twentieth-century german literature 90 Franke, Manfred — Having written a doctoral dissertation on the figure of Schinderhannes in the German folk-tradition, Franke went on to produce a documentation in and a demythologizing biography in of the same Robin Hood figure.

In aiming to demonstrate what is typical in this microscopic view of a particular case Franke can be associated with other documentary writers active in a similar spirit at the same time, especially Alexander Kluge. Franke has also written Ein Leben auf Probe , the story of the struggle to survive of a child suffering from a rare illness, Bis der Feind kommt , an autobiographical novel on the last days of the Second World War viewed from the perspective of a fourteen-year-old boy cf.

Frenssen, Gustav — Born in Dithmarschen, Frenssen became a pastor there before turning to writing novels. The farm is finally abandoned, but Uhl turns his attention to agricultural industry, builds dikes and continues to serve the community. In the s Frenssen continued to write novels of life in Dithmarschen; in he was awarded an honorary doctorate at Heidelberg and became a member of the Dichter-Akademie. Der Glaube der Nordmark is his most extreme statement of belief: Das Christentum ist alt und welk A-Z 91 geworden.

Frenssen died, four weeks before the end of hostilities, in April Gesammelte Werke six vols were published in Zyklische Gedichte incorporated the non-specific imagery characteristic of certain modernist trends. A political dimension emerges in the laconic word play of Warngedichte and becomes dominant in und Vietnam und Fries, Fritz Rudolf — Born in Spain, the home of his maternal ancestors, Fries came with his family to Germany in , went to school in Leipzig until , studied there, was employed in the s at the GDR Academy of Sciences and then became a fulltime writer and translator.

Fries was one of the first GDR writers to inject a strong element of fantasy conveyed by means of interior monologue into a story which otherwise conforms to conventional realism, thus heralding a trend in GDR writing of growing importance during the s and s, when the influence of the German romantics became ever more apparent cf.

They go no farther than West Berlin, A companion to twentieth-century german literature 92 from which they return to play the role expected of them by officialdom of disillusioned victims of Western intrigues aimed at undermining the GDR. Verlegung eines mittleren Reiches is a futuristic fantasy set in a small town in the GDR after a nuclear war and Alexanders neue Welten provides a satirical confrontation of rationalism and imagination in the efforts of a scholar to get to grips with the colourful life of his friend in a report destined for the Academy of Sciences. Frisch, Max —91 Born in Zurich Frisch studied German literature, travelled extensively in Europe before the Second World War, studied architecture in Zurich, combined writing with the practice of this profession until , when he decided to devote himself exclusively to the former.

He has since been resident in Switzerland, Rome and New York. His plays may be divided into three groups: The last of these themes becomes central, especially in the novel Stiller , on the determination of the title-figure to preserve his independence from those formerly close to him and from the representatives of officialdom.

Ein Spiel and Triptychon , radio version Homo Faber and Montauk offer more self-critical and existentially inspired examinations of human relationships, the former with overtones of Greek tragedy which add depth to a critique of A-Z 93 technological rationality, the latter in a manner close to autobiography. Frischmuth, Barbara — Barbara Frischmuth visited Turkey in and Hungary in after studying the languages of those countries at the Institute of Interpreters in Graz.

Although a member of the Grazer Autorenversammlung, to which also Handke, Kolleritsch, Gerhard Roth, Scharang have belonged, she has lived in Vienna since Die Klosterschule , the autobiographically inspired account of a boarding-school for girls run by nuns, and her early stories Amoralische Kinderklapper and Tage und Jahre concentrate on the experience of children and their relationships to adults. The novel Das Verschwinden des Schattens in der Sonne , set in Istanbul, confronts an Austrian student with local conditions and traces her growing involvement with revolutionary activists which stops short of clear commitment.

The trilogy of autonomous novels Die Mystifikationen der Sophie Silber , Amy oder die Metamorphose and Kai oder die Liebe zu den Modellen is held together by the theme of metamorphosis. The introduction of elementary fairy spirits whose origins lie in the Alpine regions results in a story on two levels: The second volume concerns the transformation of Amaryllis into the totally human Amy Stern, whose personal and professional ambitions are realized, but at a price.

Einander Kind is a family saga centred on the relationship between two women, with flashbacks to the Third Reich. Fuchs, Gerd — Fuchs studied in Cologne, Munich and London, qualified as a secondary schoolteacher, wrote a doctoral dissertation on Rilke in England, then became a journalist for Die Welt and Der Spiegel. Since he has been a professional writer based in Hamburg and associated with the Autoren Edition publishing venture. The eleven stories of Landru und andere show him able to devise situations typical of certain historical phases. The title-figure murders women whose beauty in its contrast to the wretchedness of the time renders them guilty in his eyes.

Beringer und die lange Wut , inspired by the upheaval of the Studentenbewegung, centres on a journalist who takes stock of his life, friendships and political stance during a visit to his parents, whose lives are illuminated by means of flashbacks to the war and the immediate post-war years. The consequent adjustment of roles within the family leads eventually to his departure. Schinderhannes places the story of the folk-hero in the context of the effects of the French Revolution in occupied Germany west of the Rhine at the end of the eighteenth century.

Katharinas Nacht is a love story. His early poems Die Fahrt nach Stalingrad. These are followed by a series of Novellen and stories in which the experiences of soldiers in occupied territory during the Second World War A-Z 95 induce radical rethinking. The four stories of Der Jongleur im Kino show a sensitive boy adapting to and adopting a pre-fascist mentality. Erfahrung mit Georg Trakls Gedicht. Im Berg contains the surviving fragments of what was to have been the summa of his work. Briefe — demonstrates his key position in the alternative literary life of the GDR.

A Werkausgabe appeared in nine volumes between and and was reprinted in eight volumes in G Gaiser, Gerd —76 Gaiser, whose earliest work appeared during the Third Reich stories in the periodical Das innere Reich and poems in Reiter am Himmel , is difficult to place in the context of the post-war revival of literature. Further story collections are Zwischenland , Einmal und oft , Revanche , Gib acht in Damokosch and Mittagsgesicht Kalte Zeiten presents a day in the life of a young couple in a proletarian milieu.

Kamalatta is one of several recent treatments of the terrorist phenomenon. Remarkable in George is the single-minded sense of dedication which would characterize his work for almost forty years; the cult of the dandy and the deliberate cultivation of remote sensibilities may be seen as a youthful extravagance, the later austerity and aloofness representing a triumph of order and discipline over passionate involvement.

George insisted that poetry be given a quasi-religious status: From the symbolistes George derived the idea that poetry should express the esoteric; he differed from them, however, in the utter rejection of free verse and in the compression of his images into predetermined poetic forms. An austere classicism prevails, with pure rhymes, faultless rhythms and a meticulous choice of consonants. The collection Hymnen appeared privately printed in a limited edition of one hundred copies: Hatte das Volk darum durch fast zwei Jahrtausende zur Wahrung seines Eigenlebens, zwecks Erfilllung seiner Berufung, das grBdte Martyrium der Ge- schichte auf sich genommen, um sich im Momente der Be- freiung vom iaueren Druck freiwillig zum nationalen Selbst- mord zu entschliefen?

Wir finden bei einem der friihesten zionistischen Denker, bei Moses H e die eigenartige Be- griindung des Zionismus, daB grade die Befreiung vom auBeren Druck den Juden erst die M6glichkeit gegeben hatte, ihre Nation wieder aufzurichliten, um ihre kulturellen Tendenzen voll zur Entwicklung zu bringen.

Ohne diese Begrindung, aber mit ihnlichen Aspekten ifuBerte sich dieser Wille in den Kreisen einiger frommer Rabbiner, bei denert die Assimilationsperiode noch nicht das BewuBtsein der be- sonderen Berufung lsraels, seines spezifischen, von Gott be- stimmten Schicksals ertbtet hatte, und spifter bei den Kultur- zionisten. Doch auch dieser Antrieb blieb lange Zeit unwirk- sam, denn die Assimilationsideologie hatte auch fir die Mehrzahl jener Juden, die im Judentum noch einen Wert und eine Aufgabe sahen, eine Formel gefunden, die sie mit dem bestehenden Zustand ausslhnen sollte, die ,,Missions- theorie", gem nB welcher die Juden nach dem Willen Gottes in der Welt zerstreut bleiben muiiten, um die ethischen Werte des Judentums unter den Volkern zu verbreiten: Natkirlich sind aber allgemeine ethische Ideen kein Monopolbesitz der Juden, und ein Judentum, das 1 Geh.

Eugen Fuchs in den ,,Neuen Jiidi- s. Das haben zionistische Denker immer wieder betont. Je weiter die Zeit fortschritt, desto mehr verfliichtigten sich die jiidischen Inhalte in der Erziehung, weil durch den Be- such der nichtjiidischen Schulen und durch die v6llige Ein- stellung der Juden in ein nichtjildisches Milieu die Tradition immer mehr verblassen muBte. Die zweite Generation hatte noch die Pietait fur die Tradition, die dritte hiitte aber ,,Pietit fiur die Pietat" Kurt Blumenfeld haben missen, um an Din- gen festzuhalten, die sie nie gesehen, von denen sie nur die Viiter erzaihlen gehort hatte.

Damit entarteten die wenigen ,,konfessionellen" Einrichtungen immer mehr: Oberschicht meist ginzlich entjudeter, nach Ehrenstellen strebender GroBbfirger geworden, die Rabbiner wurden von ihnen abhingige, schlecht bezahlte Angestellte, die sich durch ,Emolumente" fir kultische Funktionen ihr Einkommen ver- bessern multen. Aus dem Fiihrer und Richter der Gemeinde, zu dem jeder das unbedingteste Vertrauen hatte, da er kraft seiner fiberlegenen Personlichkeit gewihlt worden war, wurde, nach fremdem Vorbild, ein sogenannter Seelsorger".

Der Synagogendienst wurde nach protestantiscAem Muster ,,reformiert", wobei einige Gemeinden so weit gingen, nicht nur alle Erinnerungen an Zion aus den Gebeten zu eliminie- ren, sondern sogar das Hebriische volikommen durch die Landessprache zu ersetzen. Der Religionsunterricht in den Schulen wurde manchenorts zu einer Farce, da der Beruf eines Religionslehrers, der wenig verlockend war, oft nur von unzulginglichen Kraiften, Menschen von zweifelhafter Bil- dung, ergriffen wtrde. Jeder Westjude kennt diese Erschei- nungen der Entartutig: Denkt man an den beispiellosen Heroisfnis, mit dem das jiidische Volk durch zwei Jahrtauseride an dem Willen.

Weltbildesi festgehalten hat, dahn fiihlt man-sich bei dem--Gedanken, daB. Verfallserscheinungen der kapitalisschen Zeit Nicht nur das Schwinden aller jfidischen In- halte aus den noch dem Namen nach jildisch gebliebenen. Einrichtungen hat es der neu entstehenden j fi di sc h en R e-. Nur eine dunne Oberschicht der geistigen Elite des jiidischen Volkes war es, die, erfilllt von modernen Ideen, sich leiden- schaftlich den sozialen und kulturelleh Str6mungen der Zeit hingab und auf allen Gebieten geistigen Schaffens eine un- verhiltnismiiBig groBe Zahl von hervorragenden Mitarbeitern stellte.

In der Masse r Judenheit aber hatte die Eman- zipation Folgezustinde gezeitigt, die mehr oder minder als Verfallserscheinungen bezeichnet werden mfissen. Die Juden, die durch die Diasporaentwicklung fur die intellektuellen, kommerziellen und industriellen Berufe sehr gut vorgebildet waren, hatten in der aufsteigenden Klassenbewegung des Bufir- gertums eine groBe Rolle gespielt. Vom wirtschaftlichen Auf- schwung dieser Epoche emporgehoben, wurden sie Haupt- triger der biirgerlichen Ideologie. Doch auch die Schatten- seiten des kapitalistischen Zeitalters machten sich bei ihnen wie fiberall fifihibar: Der Jude wurde so vielfach zum ,,Bildungsphilister", zum Eklektiker, zum Nachempfinder, zum Schbpfer eines geistreichelnden, aber jeder tieferen Urspriinglichkeit entbehrenden Stils in Journalistik und Literatur.

Er, der losgerissen von seinem geschichtlichen Erbe, ohne natiirlichen, volkhaften NAihr- boden mitten in eine nichtjfidische Sphiire gestellt war, er- schien deshalb den V61lkern vielfach als ein ,,Element der Dekomposition"2. Auch die and e r n V 6 1 k e r haben durch die kapitalistische Entwicklung eine Lockerung ihres organi- schen Gefiiges erfahren: Aber je mehr diese Entwicklung als unerwiinscht empfunden wurde, desto mehr wurde der Jude als ihr Exponent angesehen und fuir sie verantwortlich ggmacht.

Mit Unrecht, denn die Juden waren, ihrem eigenartigen Schicksal zufolge, nur die vor- geschobensten Posten dieser Entwvicklung, und sie stellten auf der anderen Seite, wie schon erwivhnt, zu der Schicht der geistig Produktiven, der sozial Fortgeschrittenen, der kiinst- Ierisch Interessierten, der grolien Wirtschaftsfiihrer ein Kon- 2 Der Ausdruck stammt von Theodor Mommsen, der von den Juden als einem ,,Ferment der Dekomposition" spricht. Er bedeutet Auflockerung, ja Zersetzung des sozialen Ge- fiiges.

Mommsen selbst hat aber eine solche Funktion der Juden als f6rderlich erklirt. In seiner Schrift ,Auch ein Wort fiber unser Judentum", die als Antwort auf Heinrich Treitschkes ,,Ein Wort fiber unser Judentum" beide Berlin erschienen ist, deutet er den Ausdruck dahin, daB die Juden im neuen deutschen Reiche ,,ein Element, nicht sowohl der nationalen als der Dekomposition der Stamme" dar- stellen, indem sie am notwendigen Abschleifen der Stimme aneinander mitwirken und so der Herstellung der deutschen Nationalitdt f6rderlich sind. Aber well sie auf der ganzen Linie, im kapitalistischen und im sozialistischen Lager, in der Presse, in der Wissenschaft, in der Kunst alle Licht- und Schattenseiten des neuen Typus am ausgeprigtesten aufwiesen, richtete sich der Unmut des Volkes gegen sie.

Trotzdem verschlossen sie sich hart- nackig den neuen Erkenntnissen, zu denen die zionistischen Denker verm6ge ihrer vorurteilslosen Untersuchung der Ju- denfrage gelangt waren. Begreiflicherweise, denn die zip- nistische Idee verlangte von den Juden, die sich in ihrer gegebenen Lage gesichert und wohl fiihlten, eine v6llige Umw ii1 z u n g in ihrer Lebenshaltung, den heroischen Ent- schluB, sich unter Entbehrungen und Anstrengungen ein neues Leben zu schaffen. Wie immer und fiberall wollte die indifferent, ideallose Masse in ihrem Behagen, ihrer Tragheit und Denkfaulheit nicht gest6rt werden.

Am heftigsten wurde der Zionismus von denjenigen abgelehnt, die sich als Fiihrer des Judentums fiihlten, von den Gemeindegewaltigen und ihrem Anhang. Es war merkwiirdig, daB sich gerade diese Kreise gegenilber dem Zionismus als Vorkaimpfer der Assi- milation gaben, sie, die in ihrem ganzen Habitus die Erbenr des Ghettogeistes waren. Innere Unfreiheit, Furcht, seelische Verkriippelung, Verzerrung aller natirlichen Form, Selbst- zufriedenheit, Sucht nach iiuBeren Ehren ,,Kowed" , Krieche- rei vor den Miichtigen, Wohltatergeste nach unten, alle diese Ziige, die der wirklich emanzipierte Jude und ebenso der Zionist als traurige Erbteile des Ghetto in sich zu iiberwindent trachtet und in seiner Umgebung bekiimpft, sie gaben vielfachl den Verwaltern der wenigen noch vorhandenen jiidischen Ein- richtungen die Signatur.

Auch dies ist eine Folge der inneren Zersetzung, die das Judentum durch Emanzipation und Assi- milation erfahren hat. Durch sie hatte der geistig und viel- fach auch moralisch hochststehende Teil der Judenheit mit allem Jiidischen gebrochen, und dort, wo man noch am Juw dentum festhielt, waren die wahrhaft groBen jiidischen Tra- ditionen, das bedeutende geistige Erbe der jiidischen Vergan- genheit nur mehr in verzerrten, kaum wiederzuerkennenden Formen erhalten geblieben, weil ihre lebendige Weiterent.

SSll ng a Palastina Wie alle lebendigen Inhalte des Judenfums sicf immer fiiehr,verfliichtigt batten, so war ;es auchi vorbei mit der zeritralen Stellung P al s tin a's im Gefiihlsleberi der west- lichen '"Juderi. Im Osten, wo die Assimilation noch wenig 'Fortschritte gemacht hatte, war dies zwar nicht in so hohem MaBe der Fall wie im Westen; dennoch war auch dort in den ffihrenden Schichten und bei eineem Teil der Jugend infolge der leidenschaftlichen Sehnsucht nach rechtlicher' "'Emanzi- pation, d. In friiheren Zeiten war das BewuBftsein der Juden, iBt der Galuth zu sein, und die Hoffnung, -dereinst heimzu-' kehren, der Hauptgrund fir ihre gewollte Absonderung gewesen.

In den ersten Jahrzehnten des Kampfes der Zionistei1 um die Durchsetzung ihrer Ideen, den sie als kleines, schwaches Hduflein gegen eine erdrdickende rjdische Ma- joritt zu ffihren batten, innerhalb welcher sich fast alle Michtigen des Geistes und de esBesitzes befanden, haben sie oft in sehr einseitiger Weise die ,,Assimilanten' angel griffen und ihnen u. Sie bedachten nicht, daB die Assi- milation der Juden zwangsweise bedingt ge- w e sen ist, daB sie vielleicht auch ein notwendiges Durch' gangsstadium bedeutet. Die MiBversthndnisse fiber die Er-' scheinungen der Assimilation, die schuld an dieser Haltung sind, bestehen vielfach noch heute und bediirfen deshalb einer Klarung.

Besseres Verstehen der Assimilation Dreierlei Aspekte der Assimilation miissen untterschiedenl werden: Die Assimilation als geschichtliche Tat- sach e. Diese ist filr jede national oder kulturelle Minder- heit, die zerstreut innerhalb einer andersnationalen Mehrheit wohnt, eine natiirlich bedingte, zwangsliufige Tatsache, die sich jeder ethischen Bewertung entzieht. Die Assimilation im Spiegel des BewuBt- seins. Die assimilierten Juden fiihlen sich als Deutsche, Polen usw. Auch hier liegt ein Phinomen vor, das, soweit es in der ehrlichen Ueberzeugung der assimilatorischen Juden begriindet ist, nicht zu einer moralischen Minderwertung berechtigt.

Eine aggressive Be- kimpfung dieser Gesinnung wird naturgemdif von ihren Tra- gern als ein ungerechtfertigter Angriff empfvnden, fiihrt daher zu trotziger Selbstbehauptung und heftiger Gegen- wehr. Nur durch Erweckung und Stirkung der verblaBten jiidischen Inhalte, Werte und Zusammenhange ein Weg, den der Zionismus eingeschlagen hat kann diesen sich assimiliert fihlenden Juden das BewuBtsein vermittelt werden, daB die tiefste Grundlage auch ihres Wesens das jiidische Erbteil ist.

Die Assimilation als gewolltes Ziel, als P ro gram m. Die Assimilation hunter diesem Aspekt und die auf ihrer Grundlage geffihrte Politik der Juden wiirde, wenn sie in vollem AusmaB durchgesetzt werden konnte, zum vblligen Aufgehen der Juden hunter den Vl1kern fiihren. Die Zionisten miissen diesen Willen und diese Politik bekdmpfen, weil sie sie in doppeltem Sinne als abwegig ansehen: Die Zionisten bedachten bei ihren Angriffen gegen die ,Assimilanten" auch nicht, daB es eine tiefe jiidische Dis- posit ion, die messianische, d.

Der Zionismus, der das jfidische Nationalgefiihl neu zu wecken und zu stirken unternahm, wurde deshalb von den ,,Assimilanten" als ,,reaktionir" empfunden. In ihrem universalistischen Stre- ben, das in den verflossenen Jahrzehnten durch die Ideolo- gien des Liberalismus und des Sozialismus noch bestiirkt wurde, sind richtige und unrichtige Elemente miteinander vermischt.

Das Ideal der befriedeten und geeinten Mensch- heit ist zweifellos jiidischen Ursprungs, es ist von den jiudischen Propheten formuliert und proklamiert worden. Doch diese konstituierten die ,,Menschheit", wie es nicht anders m6glich ist, als einen Bund freer V61ker, nicht als eine Addition einzelner abstrakter Individuen3. Zwar gilt fur den Bereich der Ethik der von alien h6herstehenden Religionen angenommene Grundsatz, daB alle Menschen gleich sind und fur ihren Wert nur die sittliche Qualitit ent-- scheidend ist.

In der geschichtlichen Realitit aber ist die Nation eine Natur- und auch eine Rechtstatsache. Der Weg des Einzelnen zur Menschheit kann diese Stufe nicht iber- springen. Die Vorstellung, daB der Zionismus reaktionir ist, weil er eine jfidische Nation konstituieren will, entbehrt des- halb jeder Begrindung. Die Assimilanten baben allerdings eingewendet, daB die Juden sicherlich keine Vollnation seien und doch schon des- halb ein ,,nationaljildischer" Standpunkt abwegig sei.

Allein die Zionisten haben nie behauptet, daB die Juden von heute eine Vollnation sind wire das der Fall, so gaibe es keinen Zionismus. Die Juden besitzen vielmehr viele Attribute einer Nation gemeinsame. Abstammung, Geschichte, Religion, Tra- dition usw. Der Zionismus erstrebt, die Juden wieder zu einer Vollnation zu machen, ihnen die zu einer solchen fehlenden Attribute zu erringen, um da- durch die Renaissance des jildischen Volkes und die L6sung der Judenfrage herbeizufiihren.

Die Idee, daBl die Juden, die damals einen so hervorragenden Anteil an der wirtschaftlichen und geistigen Entwicklung der V61ker nah- men, die immer weiter nach aufwirts zu fiihren schien, ihre Berufe und Wohnsitze in den- Kulturlindern verlassen und in ein kleines,'rfickstindiges, hunterr der Willki rherrschaft. Land ziehen sollten, erschien wie 7eine Phantasterei romantischer Schwirmier, ,iber. Man entdeckte auch, daB Palistina zu klein sei, um alle Juden aufzunehmen, als ob das je im Programm des Zionismus gelegen gewesen ware.

Sein Streben geht vielmehr auf Grfindung eines jiidischen Zentrums, das durch innere Umkehr und auBere Leistung erarbeitet werden soll. Der Zionismus ist deshalb als Fer- ment und unaufh6rlich wirksamer dynamischer Faktor zu verstehen und zu werten, und keine statische Betrachtungs- weise wird ihm gerecht. Aber dieses billige Argument, daB Palastina das jedenfalls Millionen von Juden fassen kann ein kleines Land sei, geniigte lange Zeit selbst hochgeistigen Juden, um die zionistische Bewegung als nicht ernst zu nehmende Verirrung einiger Querkopfe zu be- zeichnen.

Als aber der Zionismus von Herzl zu einem politischen Faktor erhoben und von den Miichtigen der Welt als ver- handlungsfiihig betrachtet wurde, muBte man ihn wider Willen ernst nehmen, der Kampf gegen ihn nahm heftige Formen an, was nach der damaligen Lage nur zu begreiflich war. Denn hunter ,,Zionismus" im weitesten Sinne sind alle jene Bestrebungen zu verstehen, die auf die Wiederverwurzelung der Juden als Volk in Paliastina abzielen.

Der Zionismus hat daher in irgendeinem Grade die Voraussetzung, daB die Verwurzelung der Juden in ihren Wohnlandern nicht wiinschenswert oder nicht restlos realisierbar, ferner die zweite, daB Palaistina die Volksheimat der Juden ist. Die erstgenannte Voraussetzung, die mehr oder weniger an das Galuthbewultsein ankniipft, muBte die heftigste Ablehnung fast aller Juden finden, insolange sie noch an die M6glich- keit einer restlosen Eingliederung in die Nationen glaubten, unter denen sie lebten.

Sie bedrohte die Lebenslilge, mit deren Hilfe die Juden sich leidenschaftlich bemilhten, fiber Kraft, Umfang und Tiefe der antijildischen Bewegung sich zu tauschen. Anders die zweite Voraussetzung. Wo Juden noch irgendwie, und sei es auch im geringsten MaBe, mit dem historischen Judentum in Gefiihlsverbindung geblie- ben sind, sei es durch Religiositdit, sei es durch Stolz auf die groBe Vergangenheit, ist ihnen Palaistina, das alles Sch6pferische und Starke des Judentums geboren hat und an das sich die Zukunftsverheiflungen ffir das jiidische Volk knilpfen, wenn auch nicht mehr, wie einst, das Ziel der Sehnsucht und des Hoffens, so doch noch ein Wert.

Diese Zionliebe war im Verlaufe der fast zweitausendjihrigen Diasporageschichte kein bloB passives Geffihl gewesen, son- dern sie hatte die Juden immer wieder zu aktiven Taten efiuhrt. Die Faden, die die Diaspora mit Palistina ver- anden, waren deshalb nie zerrissen worden, das Land spielte in der Geschichte der Diasporajuden eine gewichtige Rolle.

Die Wiedererweckung der Zionliebe war nur m6glich, weil sie im ,,Gediichtnis der Rasse" so starke Spuren eingegraben hatte. Zum Verstiindnis des modernen Zionis- mus ist es deshalb n6tig, die Intensitdt jener Verbundenheit zu erkennen. Wir fanden schon eine zionistische Bewegung und eine Zionistische Organisation vor, die um uns warb, uns in ihren Bann zog.

Sie waren Zionisten gewordeno teils unter dem EinfluB von jungen Zionisten aus dem Osten, die damals in Berlin studierten, wie Motzkin, Schmarjah Lewin, Weizmann, teils wohl aus dem Gefoihl fur jildische Wilrde und jildische Ehre, das in assimilierten deutsch-jildischen Kreisen um die Mitte der neunziger Jahre wach geworden war. Auf diesen kleinen Kreis junger deutscher Juden muBte das Auf- treten Theodor Herzls wie eine Befreiung und Erl6sung wirken; er verkiindete vor der Weltbffentlichkeit, was sie auch schon in kleinen Kreisen diskutiert hatten, er reprasentierte den neuen Typ des jiidischen Politikers, den sie ertraumt hatten; kein Wunder, daB diese Gruppe deutscher Zionisten von An- fang an ergebene Jiinger Herzli wurden und es fiber seinen Tod hinaus blieben.

  1. Add Audio and Video to Your Site: The Mini Missing Manual;
  2. .
  3. Jüdische Rundschau (Berlin).
  4. Qui voulait tuer Amilcar Cabral ? (FICTION) (French Edition)?
  5. Das statistische und grafische Arbeitsmaterial im Geschichtsunterricht (German Edition).
  6. Seven Successful Strategies For Divorced Parents (Volume 1);
  7. Full text of "Modern German Literature ()"!

Herzls Auftreten gab ihnen den Schwung, der sie nun zu begeisterten und begeisternden Propagandisten der zionistischen Bewegung machte, ihnen eine Beredsamkeit verlieh, wie sie nur den Aposteln junger Bewegungen eigen ist. Diese Handvoll Studenten brachte das deutsche Judentum in Aufregung. Aber die groBe Masse der deutschen Juden versagte sich ihnen; in den Zionistischen Ortsgruppen fanden sich fast durchweg junge Akademiker und nur ausnahmsweise einige junge Kaufleute und kaum ein deutscher Jude in ge- reiftem Alter und biirgerlich gefestigter Stellung.

Ffir Jahrzehnte stellten dann die in diesen studentischen Ver- blinden durchgebildeten Zionisten die Filhrer und Unterfiihrer in der Zionistischen Vereinigung filr Deutschland. Die Zionisten waren damals in Deutschland eine enge Gemeinde, ohne groBe innere Diffe- renzierung, untereinander verbunden durch pers6nliche Be- 'kanntschaft und die Gesinnungsgempinschaft, eine, groBe Familie.

So war es etwa urm die Jahrhundertwende his zumr. Es began die innere Differenzierung und Vertiefung der zionistischen Auffassung. Die Auseinandersetzung zwischen dem ,,politischen" und ,,praktischen" Zionismus setzte auch in Deutschland ein und unter dem EinfluB einer jungen Gene- ration Blumenfeld, Felix Rosenbliith, Lichtheim setzte sich die ,,praktische" Richtung durch. Diese junge Generation fand nicht mehr Befriedigung in der bloBen politischen und propa- gandistischen Betditigung, insbesondere nachdem klar gewor- den war, daB das zionistische Ziel nicht schnell durch einen roBen politischen Erfolg erreicht werden konnte.

Man er- annte, daB der Zionismus als die national Bewegung des jiidischen Volkes nicht nur politische Arbeit und propagan- distische Verbreitung verlangte, sondern auch Renais- sance des juidischen Geistes, Bemfihung um die K u1- tur gehalte des Judentums. Man erkannte, daB gerade die assimilierten deutschen Zionisten nur durch Bemithung um die juidischen Kulturgehalte den AnschluB an das juidische Volk finden k6nnten.

Damals fanden die Ideen von Ach a d Haam und Buber Eingang in weiteren Kreisen der deut- schen Zionisten, insbesondere der zionistischen Jugend; es begannen die ersten Bemiihungen um die hebraische Sprache, die dann spater zur Grufndung der hebraischen Sprachschule in Berlin fiohrten. Damit began eine neue Epoche zionistischer Jugendbewegung und des deutschen Zionismus uiberhaupt. Eine straff gegliederte Organisation bildete das Rickgrat der Bewegung; eine stetig wachsende Jugendbewegung schuf inneres Leben und Entwicklung; die Fuihrung der Zionistischen Weltorganisation war organisato- risch aber auch geistig in Berlin in den Handen des deutschen Zionismus Warburg und Hantke im Verein mit Jacobsohn, Sokolow, Levin, Tschlenov.

Diese Entwicklung wurde vom Weltkrieg unterbrochen. Ein groBer Teil der zionistischen Jugend, vor allem der Fiihrer, zog ins Feld; die Arbeit der Jugendorganisation wurde nur notdiirftig und mit unzureichen- den Kraften aufrechterhalten; der Zusammenhang mit dem Weltzionismus wurde fast v6llig unterbunden; nur in leisem Echo drangen die politischen Bemuihungen um Palaistina von Weizmann und Sokolow, die zur Balfour-Deklaration fiuhrten, zu den deutschen Zionisten. Die zionistische Jugend, die hunter dem Eindrucke des Kriegserlebnisses herangewachsen, war, gruppierte sich nach dem Krieg neu unter starkerer Betonung des Ideals der Chaluziuth und des Strebens zur Alijah.

Fiir die Arbeit des biirgerlichen Zionismus in Deutschland waren in dieser dritten Phase seiner Entwicklung bestimmend die Erkenntnis der Be- deutung der nationalen Fonds und die Kooperation mit der palastinensischen Arbeiterschaft. Der Keren Hajessod hatte von Anfang an seine treuesten Anhiinger in Deutschland; wohl in keinem Lande nahm man das Maasserprinzip so ernst wie hier. Die Erkenntnis der Bedeutung des nationalen Koloni- sationsfonds fiihrte auch in Deutschland allein zu einer echten Kooperation mit Nichtzionisten in der Arbeit fir den K.

Die gleiche Grundhaltung, die die deutschen Zionisten in ihrer Arbeit fur den K. Dieses Verhailtnis erlitt die erste Triibung, als die deutschen Zionisten angesichts der immer gr6ler werdenden Differenz zwischen Einnahmen und Aus- gaben und der immer mehr anwachsenden Schuldenlast eine wirtschaftliche K onsolidierungspoliti k als notwendig erkannten und forderten. Ergab sich bei dieser Gelegenheit ein Gegensatz zwischen deutschem Zionismus und Arbeiter- schaft, so trat einige Jahre spaiter eine Spannung zwischen dem deutschen Zionismus und der groBen Mehrheit der zionistischen Welt ein, als nach den Ereignissen des Jahres von einem kleinen Kreise der deutschen Zionisten, den man aber als ffir den deutschen Zionismus representative ansah insbesondere weil auch die ,,J.

Von den zionistischen Kritikern des deutschen Zionismus wurde hiufig die fehlende Verbundenheit mit Pa- 1 i st in a und bei den biirgerlichen Zionisten der Mangel. In dieser Beziehung brachte das Jahr eine entscheidende Wendung. Zionismus ist jetzt ,,pal istinaverbunden" wie nur irgendeine Gruppe der Weltjudenheit.

Noch hat sich diese Verbundenheit nicht im vollen Ausmalle ausgewirkt, weder in Paliistina noch hier; die nach Palistina fibergesiedelten Zionisten sind noch zu sehr von den Sorgen der Uebergangszeit, den Spannungen, die die Einwurzelung mit sich bringt, in Anspruch genommen. Sind erst diese Uebergangsschwierigkeiten fiberwunden, so k6nnen wir auf eine neue Epoche in der Entwicklung des deutschen Zionismus rechnen, die dann einen eigenen wert- vollen Beitrag liefern wird filr den Aufbau unseres Landes und fiir die Zionisierung der Golah. Zwei Vierzigjiihrige griuBen sich heute: Um dieselbe Zeit, da die Rundschaun wenn auchiicht gleich in die behagliche, selbsttriigerische Ruhe des d'eut- schen Judentums vorst6Bt, erblickt die erste nationaljiidi- sche Studentenvereinigung das Dunkel der jiidischen Welt.

Mit Kultus-, Wohltiitigkeits- und Abwehrbetrieb vollauf be- schMftigt, iibersieht das offizielle Judentum geflissentlich die Sturmzeichen der 80er, der 90er Jahre.

Buy Die falsche Demut: Ein Märchen und sechs Kurzgeschichten (German Edition): Read Kindle Store Reviews - uzotoqadoh.tk Die falsche Demut: Ein Märchen und sechs Kurzgeschichten (German Edition) eBook: Anna Schäfer: uzotoqadoh.tk: Kindle Store.

Aufregung und Sorge ist nicht n6tig: Aber in empfindlicheren Herzen brennt die alte Wunde. Im Osten Europas schwerwuchtende Judenverfolgungen mit Pogromen und sozialer, wirtschaftlicher, seelischer Aech- tung, im Westen bald miilige, bald stirkere ErdbebenstBe - und trotzdem in weiten Schichten des jildischen Bfirger- turns hemmungslose Assimilation: Im Kampf um die Ideale Und Ausgangspunkt dieser jiidischen Zukunftsbewegithg in Deutschland wurde, wie so oft im nationalen Leben der V61ker, die akademische Jugend, in der sich Ehrbegriff, Freiheitsdrang, Erkenntnistiefe und Kampfwille jugendkrif- tig verbundeten.

Ein gutes Programm, aber nur ein halbes; es h6rte da auf, wo es anfangen sollte: Es verlor und vergaB sich im Negativen, entbehrte eigene jii-. So konnte, bei aller Komment- und Mensur- freudigkeit, Sterilitit in judaicis nicht ausbleiben. Ein anderes Bild von jiidischem Leben in der Brust, eine andere Konzeption, eine weitere, umsichtigere, vor allem lebens- und tatfrohere, von jildischer Zukunft vor dem Auge, traten in Berlin einige junge Studenten auf den Plan und schufen eine neue jiidische Kampffront.

Sie waren enttiuscht von dem Mangel an Konstruktivitiit, der die bisherige Behandlung der Judenfrage beherrschte.

Jüdische Rundschau (Berlin)

Sie waren erfilllt von dem noch nicht organisierten Herzens4 zionismus des jiidischen Ostens. Ihnen schwebte wie den in Deutschland studierenden Freunden in und aus RuBland, die in 20 "Jahren die Fiihrer des Weltzionismus werden sollten, jener realistische Wunschtraum vor, fur dessen Ver- wirklichung zwei 'Jahre spater Herzl die feste Form der politischen Organisation schuf.

Verbindungen und Verblindungen Dieser Berliner ,,Verein. Selbst der national Charakter tritt im Program noch nicht ausdriicklich hervor. Jedenfalls bot sie breiteste Werbem6glichkeit ein wesentlicher und gut- genutzter Vorzug. Aber in der gradlinigen Erziehung der, Mitglieder zu ihres Judentums bewuBten und frohen Men- schen, die ,,an der Ent7wicklung eines lebendigen Judentums mitarbeiten wollen" in diesen beiden Begrif- Nr.

Gestaltung der jfidischen Dinge diingt der positive Kern der Protesthaltung durch die Schale des neutralen Programms hindurch, liegt der Bruch mit der balbattischen Vergangenheit, der grundsiitz- liche Unterschied zu allem, was bis dahin in Deutschland war. Die deutsche Judenheit wird, manchmal etwas un- sanft, aus dem Ddmmerschlaf gerfittelt. Schulter an Schul- ter, meist in Personalunion mit den eigentlichen zionisti- schen Parteistellen, wird von den Fiihrern des B.

Mit den deutschen Juden wird exer- ziert, innerhalb und auBerhalb des Studentenbundes. Neben die Festigung des jiidischen Charakters der Bun- desbriider als innere Arbeit der Verbindungen und neben den zionistischen Aufklirungsfeldzug trat eine doppelte Ab- wehr auf dem iiuBeren akademischen Fechtboden: Wir woliten als Juden nicht minder bewertet werden, wir wollten als Juden aber auch nicht unkenntlich werden: Diese Kimpfe vollzogen sich in Berlin jahrelang im Rahmen der Wahlen zur Akademischen Lesehalle; und von ihnen wurde auch manche jildische Akademikergruppe gestreift, die, ohne ,,assimilantisch" zut sein, doch der groBen jiidischen Verantwortung sich nicht gewachsen zeigte.

Manche Riva- litiitskimpfe, damals aus dem natfirlichen Partikularismus einer expansionsfreudigen Jugend verstandlich, heute freilich teilweise komisch wirkend, verhinderten nicht, da. B die beiden Bruderbiinde sich langsam entgegenwuchsen. Oef6rdert wurde diese zionistische Zentra. Als Herzls immerwaches Fiihrerherz gesprungen war, das erste schwere Opfer auf dem Altar des Zionismus, empfanden seine Anhanger die Notwendigkeit ver- doppelten Einsatzes fiir die Idee, hdirtester Anstrengungen ffir ihre Ausbreitung, verstairkter Aktivitdit und Intensivierung.

Einer neuen Jugend, die den politischen Zionismus voll in sich aufgenommen hatte, genigte das alte BJC. Die junge M a c c a b a e a reiBt das Erbe der Fuihrung an sich. Nach jahrelangen Tendenzkdimpfen, die, wie es Menschennatur ist, sich nicht nur um Ziele und Wege, sondern leider auch umrn Personen drehten, streife der BJC. Verschmelzung mit dem KZV.

Ein menschlich geschlossener Kreis von fiber tausend Akademikern war sich bei manchen Divergen- zen im einzelnen einig fiber die Ursachen der seelischen und materiellen Judennot, einig fiber die Unm6glichkeit der Assimilation, und selbst, wenn sie m6glich wire, einig in ihrer Ablehnung aus Griinden nationaler Wiurde und Hoff- ung; einig in dem Willen, jeder zu seinem Teil an der Erneuerung des jildischen Volkes mitzuhelfen; einig im Stre- ben, als charakterliche und politische Vorbedingung in sich selbst alle jfidischen Krifte zu mobilisieren, und einig in der Einordnung ihrer Person in die Arbeit der zionistischen Gesamtheit.

Wieder str6mte, wie zwei Jahrzehnte zuvor, Segen aus der Beriihrung westlichen Nationaljudentums mit dem volljildischen, zion-nahen Leben des Ostens. Eine ver- gessene Heimat hatte dort jiudische Inhalte erschlossen, eine neue Volksheimat, Palistina, rilckt jetzt naher, wird, vor ffint Jahren noch romantischer Traum, tagtiiglich wach- sende jildische Wirklichkeit. Der jii- dische Wanderbund ,,Blau-WeiB", von den gleichen akademischen Kreisen zur Erfassung der nicht und noch nicht akademischen Jugend gegriindet, und voriibergehend in Arbeitsgemeinschaft mit dem KJV.

Es ware fibertrieben zu sagen: Aber Wander jahre kommen. Die alien Formen des Kartells geraten in FluB. Der studentische Betrieb, schon lange nur als notgedrungenes Beiwerk, bestenfalls als Er- ziehungsmittel mitgeschleppt, gleitet in die Rumpelkammer; die Alijah,: Immer stiirmt Jugend ungestiimer, bedenken- und kom- promiflloser, als die ailtere Generation vertriigt und gutheiBt; simmer bewahrt diese dnrch den Hemmschuh, den sie demrn rasenden Wagen anlegt, vor Absturz und Unfall. Aber Zion wird nicht durch Besessenheit und nicht durch Besinnlich- kqit erlist, sondern durch Bes on nen h e it.

Oenug, daB die Einheit der zionistischen Akademikeschaft, ia den Jahren nach dem Krieg wiederholt bedroht und sogar jahre- lang durch Absplitterung 'eines audh in der Auffassung des Zionismus differenzierten ,,Bundes Zionistischer Kor- poratione n" BZK. Die Fortexistenz eines Kartells jiidischer Verbindungen ohne jiidische Verbindun- gen im alien Sinn, ohne Nachwuchs erschien zweifelhaft. Aber fiber Auflbsungstendenzen siegte der zionistische Ge- samtblick: Dienst am Lande, nichts weiter, und Erziehung dazu.

So war es orga nisatorisech: Die Bewegung schuf den KJV. So war es ideologisch: Aber es charakterisiert ihn besonders, daB er mit an- deren Str6mungen und Prozessen recht innig verknilpft ist und sich dieser Verbindung und Verbundenheit bewulft ist. Er ist zunigchst ein Teil der iiber die ganze Welt ausgebreiteten Bewegung, die die Renaissance unseres Volkes in Palastina auf der festen Basis der Thora erstrebt und in der nationalen Gemeinschaft der Heimat den Konservatismus des religi6sen Lebens in der Diaspora durch eine schbpferische Aera, die aus der Fiille der Ueberlieferung die reichen Potenzen einer Aktualisierung entgegenfiihrt, ersetzen und iiberwinden will.

Aber auch die besondere Vergangenheit der deutschen Juden- heit und ihres gesetzestreuen Teiles bestimmt die Richtung des reli gisen Zionismus mit. Endlich hat die Arbeits- und Schicksalsgemeinschaft mit dem allgemeinen Zionismus wesent- lichen Anteil an der Physiognomie des deutschen Misrachi. Im Misrachi konzentrierten sich die Bemiihungen um eine religi6se Fundierung und Realisierung des Zionismus. M8gen auch in anderen Lagern der Zionistischen Organisation ge- setzestreue Menschen: War auch damals der' Umfang der Arbeit bescheiden, so bedeutet doch die von hier aus be- triebene Griindung der Tachkemoni Schule den Beginn des heute stark entwickelten misrachistischen Schulwerks.

Ent- scheidender aber war die Aktivitait einiger Pers6nlichkeiten grolen Formats, hunter denen der heimgegangmene Rabbiner Dr. N o b el ungeachtet seiner Jugend einen besonderen Rang einnahm. Ffir die Geschichte des deutschen Misrachi hat er eine doppelte Bedeutung: Dann aber ist er uns gerade in seinem Wirken in der Nachkriegszeit, in seiner Haltung Vor- bild geworden ffir unseren Weg, ffir unsere Beziehung zu den grundsaitzlichen und aktuellen Fragen des Zionismus, ffiir un- sere Einstellung zu den anderen Gruppen.

Ich kann nicht alle nennen, deren Verdienste um den deut- schen Misrachi bleibend sind. Struck und beide Barth haben neben anderen um die Erneuerung und den grolen Aufschwung aulncrordentliche Verdienste. In die ersten Jahre nach dem Weltkriege fillt der Versuch, die gesetzestreue Judenheit, die ja nun bereits mannigfach organisiert war und deshalb schon. Der Erfolg war nicht iiberwil- tigend, aber doch beachtlich. Adler offiziell mit der Leitung der Geschifte Betraute noch einmal die entscheidenden Punkte unserer Arbeit bezeichnen.

Wir haben versucht, fiber die doppelte Pro b I em at i k d er Ju d e n heit und ihres traditionstreuen Teils aufzuklii- ren, iiber den Zusammenhang zwischen Judenfrage und dem Problem des Juden t u m s, das uns besonders angeht, zu be- lehren. Wir weckten Sinn und Liebe ffiir die Gesamtheit unseres kul- turellen Besitzes, fiir die hebriiische Sprache und strebten eine Die Zionistische Organisation hat von jeher Minner und Frauen die gleichen Rechte gewiihrt.

Trotzdem sehen wir, daB von Anfang an, also kurz nach der Begriindung des modernen Zionismus, auf dem I. Lina Wagner T'auber grfindete damals die ,,jfiu- disch-nationale Frauen-Vereinigung", die es sich zur Aufgabe machte, die Frauen enger mit der nationalen Auffassung vom Judentum zu verknfipfen und weitere Kreise daffir zu gewinnen. AuBerdem richtete sie Ferienunterbringung fiir hinder ein und versuchte, ihnen die jildischen Feste durch sch6ne, gemeinsame Feiern lebendig werden zu lassen. Aus dieser Arbeit ist spater das Kinder- und Jugendheim Ahawah entstanden.

Und das war so nicht nur aus den notwendigen sachlichen Gruinden, sondern ergab sich aus den Person- lichk eite n: Beide Orchester spielten das. Ehe das groBe Werk der nationalen Verschmelzung det verschiedenen Judenheiten, die ins Land kommen, gelun- gen ist, werden noch Jahrzehnte vergehen; bis dahin werdjen die einzelnen ,,Landsmannschaften" noch sehr differenzierte Aufgaben drdiben zu erfillen haben, je nach Herkunft, Vor- bildung und nationalem Einfihlungswillen.

Wird von den Eingesessenen nur allzu oft die Forderung ausgesprochen, die neuen Einwanderer haben sich, unter Verzicht auf noch' so selbstandige Vergangenheit, bescheiden den ohne sie ge- wordenen Verhiltnissen des Landes ein- und unterzuord- nen, so darf dem entgegengehalten werden, daB die deut- schen Juden, und unter ihnen vielleicht gerade die KJV. Die Opferwilligkeit suchten wir zu weckeLn. Fr i die groBen Fonds traten wir ein, und unsere eigenen Unter- nehmungen lieBen wir nicht Not leiden.

Unsere J u g en d erkldirten wir ffir mfindig. Sie ist hin-, fort nicht in Jugendgruppen organisiert, sondern stellt emne ebenbiirtige Einheit dar: Die friih begonnenen Hachschara-Versuche erstarkten allmihlich, und die Reihe Betzenrod, Rodges, Gehringshof geh6rt zu dem Erfreulichsten. Aber auch das ist gewiB nicht gearing einzuschftze! Es gibt giewiB al' weicheiindife Meinunfgen innuerhalb des Misrachi auch: Aber eg darf doch gesagt werden, daB inrkeinem anderen Lande der allgemeine Misraoci so sehr zum Verstindnis des zur Verwirklichung strebenden Zair gelangt ist wie in Deutschland.

Auch hier gab es Schwano kungen. Es warren Zeiten, da die fibrigen Gruppen uns ohne fiber-' milBige Sympathie gegeniiberstanden, und auch im misrachisti- schen Lager gab es zeitweilig nicht nur Opposition, sonderdn die Neigung, die Gemeinschaft in dieser Form nicht fortzuot setzen, sondern den Dachverband zu bevorzugen. Es ist nochi in der Erinnerung aller, wie in den letzten fiinf Jahren das wechselscitige Verstindnis wuchs und eine begliickende Fretmd- schaft die Gruppen einander naherte.

Dieser Zustand hat sich bewvihrt und hat die Anerkennung auch deer gefunden, die mneinen Freunden und mir ihre abweichende M-inung entgegenstellten. Nicht nur die Gesamtheit, auch die Partner haben Nutzen aus diesem Zustand gezogen. Auch unsere Hachscharah verdankt dem organisatorischen Bfindnis viel, und auch in der Alijah sieht es in Deutschland besser aius als anderwdrts. Nicht zuletzt dar der Misrachi sich dessen freuen, daB man in der Kulturarbeit seinen Menschen tnd An- schauungen bereitwilliger als anderswo das Ohr Iesht.

Es ist keine Frage, daB grade diese Chance, die auf Wechselwir" kung gegrfindet ist, ffir uns eine grofle Hoffnung bedeutet; denn es ist leider keine SelbstverstAindlichkeit, daB Vertreter von Gruppen, die sich religi6s und kulturell so auseinandergelebt haben, geneigt sind, wieder geistige Pro- bleme so kritischer Art miteinander zu er6rstem. Der deutsche Misrachi, und damit der religi6se Zionish mus, hat gerade in dieser Zeit folgenschwerster Entscheidun- gen in der jidischen Welt die Aufgabe, den schweren Weg weiterzugehen, auf dem er bisher geschritten ist.

In der Volksgesamtheit, an der Seite der Trager des Renaissance4 gedankens, der in Zions Aufrichtung gipfelt, unerschitterliche gewillt, diesem Willen eine klare religi6se Orientiertmung zu geben. Die Leitung dieses Verbandes lag in all den langen Jahrei seines Bestehens in den Hiinden bewiihrter zionistischer Frauen. Leszynsky, Frau Sonja Grone- mann und vieler anderer sind im Kreise des deut-o schen Zionismus bekannt. KunstTagebuch Workshop, 6 bis 12 J. Andere Welten Kinderatelier, Anmeldung! Atelier, 6 bis 12 J, Anmeldung: Bilderbuchkino Lesung und Projektion, 5 bis 10 J.

Wellmoor Wabbelwiese Museumsquartier, Haupthof, 7. Radl-Salon Zoom Kindermuseum, 7. Zoom Ozean Spiel- und Erlebnisbereich, bis 6 J. Du und ich, dort und da Mitmachausstellung, 6 bis 12 J. Workshop, 3 bis 12 J. Die Teilnahme ist kostenlos. Fantasie, Neugierde und Experiment 2. Bildhauerei, Ausstellungskurator sein u. FH Campus Wien, KinderuniMedizin TU Wien, 1. Bei dem Festival, das heuer erstmals stattfindet, lesen Autoren und Autorinnen Dramolette, Mikrodramen und andere dramatische Kurzformen.

Song from the Uproar. The Lives and Deaths of Isabelle Eberhardt Producers Meeting Konferenz, Anmeldung: Trascrizione di un errore Vliessstoff Open House Wien Christoph Bossert Orgel Unter der Drachenwand Moderation: Siebeneinhalb Leben Abschlussveranstaltung Museumsquartier, Hof 8, 7. Herr Kato spielt Familie Die kommenden Jahre 9. Eintritt frei, bei Schlechtwetter im Foyer. Thomas Andreas Beck Blinded By Stardust Popfest Wien Insgesamt neun Konzerte verteilen sich auf die Monate Juni bis Oktober, jedes davon unter einem speziellen Motto.

Das Programm reicht von Werken aus der Renaissance bis ins Shake the Break Die Workshops mit internationalen Dozentinnen, Choreografinnen und Theatermacherinnen, die zwischen einer und sechs Stunden dauern. Urban Play Area HipHop Tanz — Mixed Abilities 6 bis Jenseits des Unbehagen 2.

Altes Kino Sandleiten, Bau dir eine Lichtquelle Soho in Ottakring Abschlussparty Arto F. The Percussive Planet feat. Martin Grubinger Openair Kunstapotheke, Elisabeth Schafzahl, Philipp Wegan Matteottiplatz, Diplomat Diplomat Gerald Straub I We Feel Seen bis Zeigen Sie uns Ihre Alben und Fotografien!

Sommer im Museumsquartier Ghettoblasterkonzert bei Schlechtwetter am 5. Liver bei Schlechtwetter am Sketches on Duality bei Schlechtwetter am Karten in der Pfarrkanzlei, pfarrelichtental aon. Midori Ortner Klavier Frederick Blum Klavier Auch beim bereits Mit ihm leiden unter anderen Peter Lodynski und Sylvia Haider.

Afrikanischer Prinz aus Kuba 2. Er nannte mich Wardi Der eingefrorene Hofrat 6. Rolf Schwendter, Katertotenlieder Austria goes Ausland Hofnarr und Poet Zug um Zug Streetlife Festival Mary's Pro-Cathedral Girl's Choir 9. Das genaue Programm ist ab Juli auf der homepage zu finden. Tanz durch den Tag Vienna Design Week Vor dem Rathaus steht vom Circus Pride Night Rathausplatz, 1.

Pride Village Archipelago — Insel des unvorhersehbaren Denkens Garderobe, keine Anmeldung erforderlich Prosi Exotic Supermarket Wiener Kabarettfestival Beginn ist am Neben klassischer Musik sind unter anderem Norah Jones 2. Auch eine Auswahl der mit dem Wiener Weinpreis ausgezeichneten Spitzenweine kann an einem eigenen Stand verkostet werden. Der Samstag steht im Zeichen der heimischen Musikszene.

Der Sonntag bringt eine Symbiose von Kunst und Kulinarik: Der Eintritt ist wie gewohnt kostenlos. Film Festival auf dem Wiener Rathausplatz Meisterkurse im Schloss Laudon. Wiener Wein kultur Festival Fragestellungen dabei sind etwa: Wie lassen sich neoliberale, nationale und supranationale Grenzregime, die durch Gewalt Kontrolle und Selektion erzeugen, aufzeigen und gleichzeitig herausfordern?

Das Programm der Wienwoche findet sich unter www. Festival der Bezirke 1. Tent Sweet Tent Donauzentrum, Superhelden der Klassik ab 4 — 10 Jahre Einkaufszentrum Q19, Pop-Up Fotostudio F23 wir fabriken, Don Giovanni Franz-Jonas-Platz, Open Piano Hannah-Arendt-Park, Don Giovanni Kutschkermarkt, Generationen kochen Kochen mit einem Profikoch, anschl.

Verkostung Lagerwiese Rehlacke an der Alten Donau, Salam Hawara Lorenz-Bayer-Park, Open Piano Lugner City, Open Piano Maurer Hauptplatz, Open Piano Millennium City, Pop-Up Fotostudio Mortarapark, Superhelden der Klassik ab 4 — 10 Jahre. Open Piano Ragnarhof, Don Giovanni Red Carpet Studios, Superhelden der Klassik ab 4 — 10 Jahre Riverside, Tent Sweet Tent Superhelden der Klassik ab 4 — 10 Jahre Westbahnhof, Open Piano Wotrubakirche, Brian Brain — Club Audioprovokateur Yppenplatz, Salam Hawara Yppenplatz, Diskussionen mit anwesenden Filmemacherinnen.

Bei Schlechtwetter m Az W Podium. Walter Wehmeyer, Christine Wurm, W. Cinemagic in der Urania, 1. Rhabarber [NL , R: Lola auf der Erbse [D , R: Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch! Rico, Oskar und die Tieferschatten [D , R: Burg Schreckenstein 2 [D , R: Ferdinand — Geht stierisch ab! Coco — Lebendiger als das Leben! Rock My Heart [D , R: Hanno Olderdissen] Die Bibliothek im Film 7. Frank Darabont], OF Francis Ford Coppola], OF Percy Adlon], OmU John Hughes], OF Brazil [GB , R: Terry Gilliam], OF JeanJacques Annaud], OmU dotdotdot 3.

Drachen haben viel zu lachen Visual Mothers — Christiana Perschon Bim Bam Boom Rhythmus Safari Personale Christoph Schwarz 1 Personale Christoph Schwarz 2 Pynk Muvis — Festivalfinale Filmfestival Rathausplatz Forever Beethoven [] 1. Classic Cuts [] 3. Alicia Keys oder Nelly Furtado [] 6. Play [F ] 7. Trifonov spielt Chopin [] 8. Roger Cicero — Live at Montreux [] 9. The Great Ghosts — Monuments en mouvement [] 9. Bossa 60 [] Der Nussknacker [] Discofootball [F ] Beth Ditto [] Die Feen [] Hans Zimmer Live in Prague [] Don Quixote [] Herbert Pixner Projekt [] Nils Frahm — Live at Montreux [] Fidelio — A Celebration of Life [] Bastille Live at Eden Session [] Opera Vox — Turandot [] Giovanna D'Arco [] Nijinsky — Ein Ballett von John Neumeier [] Wiener Blut [] Die Waldnymphe und En Saga [] Jamiroquai — Live at Montreux [] 2.

Alicia Keys plays Baloise Session [] 3. Carmina Burana [] 9. The Beatles — Sgt. Eine Pop-Oper [] Ray Charles — Live at Montreux [] Nek plays Baloise Session [] The 25th Anniversary [] Europakonzert auf Zypern [] Nelly Furtado plays Baloise Session Der Barbier von Sevilla [] Falco Symphonic Live [] Themenabende in Programmpartnerschaft mit u. Kino am Dach Beginn 21 Uhr Hair [USA , R: Milos Forman], OmU Titanic [USA , R: Woody Allen], OmU Bernhard Braunstein], OmU Paolo Sorrentino], OmU Baby Driver [GB , R: Edgar Wright], OmU Ang Lee], OmU Sophie Fiennes], OmU Ali Soozandeh], OmU Christian Petzold], OmU Robert Rodriguez], OmU Moonlight [USA , R: Barry Jenkins], OmU 2.

Taylor Sheridan], OmU 3. Lone Scherfig], OmU 4. Quentin Tarantino], OmU 6. Michael Showalter], OmU 7. Barry Sonnenfeld], OmU 8. Bryan Singer], OmU 9. Andrey Zvyagintsev], OmenglU Blandine Lenoir], OmU Matt Ross], OmU Grease [USA , R: Randal Kleiser], OmU Sofia Coppola], OmU David Cronenberg], OmU David Fincher], OmU Lukacs aka Istvan ] Vice at the Movies presents: Alien [USA , R: Ridley Scott], OmU Aisling Walsh], OmU Ryan Coogler], dF Joel und Ethan Coen], OmU Silvio Soldini], OmU 1.

A Companion to Twentieth-Century German Literature

Wes Anderson], OmU 4. Jim Jarmusch], OmU 6. Gianfranco Rosi], OmU 7. Persepolis [F , R: Marjane Satrapi, Vincent Paronnaud], dF 8.

David Lynch], OmU Lucky [USA , R: John Carroll Lynch], OmU. Denis Villeneuve], dF Dennis Hopper], OmU Robin Campillo], OmU Francis Lee], OmU Shortbus [USA , R: John Cameron Mitchell], OmU Martin Scorsese], OmU Dany Boon], dF Oldboy [Korea , R: Chan-wook Park], OmU Mike Leigh], OmU Sean Baker], OmU Armando Iannucci], OmU Quentin Tarantino], OmU Fabien Marsaud], OmU Kurt Langbein], OmU Ryan Coogler], OmU 2.

Chinatown [USA , R: Roman Polanski], OmU 3. Craig Gillespie], OmU 5. Lukas Valenta Rinner], OmU 6. Luca Guadagnino], OmU 8. Homecoming [USA , R: Jon Watts], dF 9. Mit einer Belvedere Jahreskarte kostenloser Filmgenuss. Matt Ross], OmU 4. Hal Ashby], OmU 5. Mike Nichols], OmU 6. Tom DiCillo], OmU 7. Pawel Pawlikowski], OmU 8. Francis Ford Coppola], OmU Lukas Moodysson], OmU Roger Vadim], OmU Olivier Assayas], OmU Blake Edwards], OmU Michelangelo Antonioni], OmU Tony Goldwyn], OmU Hans-Christian Schmid] Kino unter Sternen Kino unter Sternen am Karlsplatz, 4.

Mara Mattuschka], OmenglU Gerbert Rappaport], OmenglU 2. Ulrich Seidl], OmenglU 3. Patric Chiha], OmenglU 4. Stefan Bohun], OmenglU 5. Anja Salomonowitz], OmenglU 6. Andreas Prochaska], OmenglU 9. Rouben Mamoulian], OF The Fingers of Dr. Roy Rowland], OF Wilhelm Pellert], dF Florian Flicker], OmenglU Otto Preminger], OF John Cook], dF Barbara Albert], OmenglU Publikumsfilm, OmenglU Kino wie noch nie Alle Filme werden am jeweiligen Folgetag im Metro Kinokulturhaus um Georg Kundert], OmU Samuel Maoz], OmU 1.

Casablanca [USA , R: Michael Curtiz], OF 2. Milos Forman], OmU 3. Martin McDonagh], OmU 4. Billy Wilder], OF 5. Dennis Hopper], OmU 6. Luca Guadagnino], OmU Cameron Crowe], OF Craig Gillespie], OmU Ali Soozandeh], OmU 2. Amadeus [USA , R: Nanni Moretti], OmU 7. Billy Wilder], OmU 9. Gus Van Sant], OF Napoli Velata [I , R: Valeska Grisebach], OmU Milos Forman], OF Carol Reed], OF Erik Poppe], OmU Philipp Jedicke], OmU Astrid Johanna Ofner] Barbet Schroeder], OmenglU Jacques Tati], OmU Jordan Peele], OF Guillermo del Toro], OmU Stanley Kubrick], OF Jim Sharman], OmU Emily Atef], OmU Petra Volpe], OmU Koyaanisqatsi [USA , R: Nikolaus Geyrhalter], OmU Hans Karl Breslauer] Greta Gerwig], OmU Woodstock [USA , R: Michael Wadleigh], OF Samuel Maoz], OmU 2.

Michael Curtiz], OF 3. Martin McDonagh], OmU 5. Billy Wilder], OF 6. Lucrecia Martel], OmU 8. Craig Gillespie], OmU 1. Ali Soozandeh], OmU 3. Milos Forman], OmU 4. Quentin Tarantino], OmU 7. Nanni Moretti], OmU 8. Billy Wilder], OmU Gus Van Sant] Juli , das der Das Programm der KulturArena Jena 5.

Tanz- und Folkfest Rudolstadt ; 2: Weimarer Sommer — Nachtkonzert zu Goethes Geburtstag ; 3: Dass der Freistaat eine der dichtesten Theaterlandschaften Deutschlands hat, merkt man in Erfurt jeden Sommer in einem besonderen Schauspiel. Leises, erwartungsvolles Stimmengewirr zieht hoch zu den Mauern, ein Raunen geht durch die Menge, dann ein Ruck — und es ist still.

Seit pilgern Besucher zu den DomStufen-Festspielen 3. Bei Schlechtwetter keine Vorstellung, Eintritt frei! Kurt Wimmer] Slash Film Festival Beginn 20 Uhr, Eintritt frei! Buster Keaton, Eddie Cline] Charles Chaplin] Veit Heiduschka Geburtstag des Filmproduzenten — im Metro Kinokulturhaus. Michael Haneke], OmU